Jahreshauptversammlung 2017
TOP 1: Eröffnung und Begrüßung Harald Fieker (1. Vorsitzender) begrüßt die Anwesenden und die Gäste
TOP 2: Feststellung der ordnungsgemäßigen Einladung und Beschlußfähigkeit Der 1. Vorsitzende stellte die ordnungsgemäße Einladung sowie die Beschlußfähigkeit mit 52 anwesenden Mitgliedern fest.
TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung Seitens der Versammlung gab es keine Einwände zur Tagesordnung
TOP 4: Genehmigung des Protokolls Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung ist in die vereinseigene Homepage gestellt worden und somit konnten die Mitgleider bereits vor der Versammlung dieses einsehen. Außerdem lag es ab 18.30 Uhr zur Einsicht vor Ort aus. Das Prtokoll wurde einstimmig genehmigt.
TOP 5:  Bericht der Vorstände über die geleistete Vereinsarbeit Bericht des 3. Vorsitzenden Dieter Altenburg:                Er läßt das Jahr 2016 noch einmal Revue passieren: das Neujahrskonzert, dasOsterfrühstück, die Fahrt nach Halle mit Schifffahrt und Schokoladenfabrik, das Sommerfest, die Spelle-Nachmittage und erstmalig die Nikolausfeier. Alle Veranstaltungen waren gut besucht und haben Freude bereitet. Das Jahr 2017 hat ebenfalls mit einem Neujahrskonzert begonnen, allerdings im Bergwerk Sondershausen. Das war ein besonderes Erlebnis. Das Osterfrühstück findet auch wieder statt, das Sommerfest entfällt allerdings. Dafür haben wir neu in diesem Jahr einen Frühschoppen geplant am 13. August.
Bericht des 2. Vorsitzenden Olaf Levin Dank an die im Ort und in der Kolonie tätigen Grünpaten für die im laufenden  Jahr geleistete Arbeit. Den beiden Arbeitskräften Lothar Aderhold und Ralf Bock wurde für die vorbildlich durchgeführten Grünarbeiten gedankt. Dank an die mithelfenden  Dorfbewohner  die bei der Laubaktion im Herbst mithalfen. Im Frühjahr 2016 wurden die Rasenflächen in der Kolonie ausgehoben, mit neuer Muttererde gefüllt und neuer Rasen eingesät. Die Hänge in der Kolonie sowie in der Dorfstr. wurden beschnitten und bepflanzt. Die Blumenkübel wurden von Petra Fieker und Gabi Levin bepflanzt.
Bericht des 1. Vorsitzenden: siehe Anlage
Bericht des 2. Vorsitzenden Olaf Levin Dank an die im Ort und in der Kolonie tätigen Grünpaten für die im laufenden  Jahr geleistete Arbeit. Den beiden Arbeitskräften Lothar Aderhold und Ralf Bock wurde für die vorbildlich durchgeführten Grünarbeiten gedankt. Dank an die mithelfenden  Dorfbewohner  die bei der Laubaktion im Herbst mithalfen. Im Frühjahr 2016 wurden die Rasenflächen in der Kolonie ausgehoben, mit neuer Muttererde gefüllt und neuer Rasen eingesät. Die Hänge in der Kolonie sowie in der Dorfstr. wurden beschnitten und bepflanzt. Die Blumenkübel wurden von Petra Fieker und Gabi Levin bepflanzt.
TOP 6:  Bericht der Kassiererin Petra Fieker stellte die einzelnen Konten anhand von eingeblendeten Tabellen vor. Alle weiteren Kontenbewegungen siehe Anlage. Die Mitgliederzahl hat sich per 31.12.2016 auf 224 erhöht. TOP 7:  Bericht der Kassenprüfer Die Kassenprüfung wurde am 27. Januar 2017 von den Kassenprüfern Kurt Aurin, Volker Hennecke und Andrea Richter durchgeführt. Volker Hennecke trug das Ergebnis vor. (siehe Anlage). TOP 8:  Entlastung des Kassenwarts und des Vorstandes Die Kassenprüfer stellten nach der Vorstellung des Prüfungsberichtes der Versammlung den Antrag, man möge der Kassenwartin und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilen. Dies wurde einstimmig von der Versammlung gewährt.
TOP 9:  Neuwahlen Als 2. Vorsitzender stellte sich Olaf Levin nicht wieder zur Verfügung. Er hat das Amt zwar nur 1 Jahr innegehabt, hat aber den Arbeits- und Zeitaufwand unterschätzt. So konnte er das Amt nicht so ausfüllen, wie er es gern getan hätte. Harald Fieker bedankte sich für die geleistete Arbeit.               Aus den Reihen des Vorstandes wurde Dieter Michaelis vorgeschlagen, einen Gegenvorschlag gab es nicht. Das Ergebnis ergab 51 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung. Er nahm die Wahl an und stellt sich kurz vor.               Als neue Kassenprüfer wurden aus den Reihen des Vorstandes Josef Friedrich und Kornelia Ehrig vorgeschlagen. Beide wurden mit 50 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen für dieses Amt von der Versammlung gewählt. Sie haben die Wahl angenommen TOP 10:  Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplans für 2017 Der Haushaltsplan wurde von der Kassenwartin Petra Fieker vorgestellt und hierzu gab es keine Einwände aus der Versammlung.  Den Investitionen in einen neuen Geschirrschrank, einen Vorhang an der Theke sowie neuen Gardinen wurde einstimmig zugestimmt. Die Kopie liegt dem Protokoll bei.
TOP 11:  Anträge der Mitglieder             Es liegt ein Antrag von Helge Gruß als Beiratsvorsitzendem vor (siehe Anlage)             bezüglich der neuen Entgeltordnung für das DGH. Demnach gibt es keine             Vergünstigungen mehr für die Vereine, obwohl sie Mitglieder im Förderverein sind.             Olaf Levin gibt zu, der Entgeltordnung als 2. Vorsitzender zugestimmt und als             Ortsbürgermeister unterschrieben zu haben. Aber im Nachhinein kämen ihm             Bedenken. Selbst in Bad Sachsa überdenkt man die Erhöhung der Gewerbesteuer             aufgrund von Protesten. Julian Schlichting moniert, dass die Erhöhung im Vorfeld             nicht bekanntgegeben wurde. Harald Fieker nimmt diesen Kritikpunkt an. Erläutert             aber, dass der Förderverein nicht in der Lage ist, Nachlässe zu erteilen. Aufgrund des             Investitionsstaus von 25 Jahren fallen der Massen viele Instandsetzungsarbeiten an,            die viel Geld kosten, die aber nötig sind, um das Haus zu vermieten. Helge Gruß gibt             zu, dass die Jahreshauptversammlung nicht der richtige Rahmen ist, um darüber zu             diskutieren und schlägt vor, einen Termin für eine Versammlung der Vereins-             vorsitzenden zu finden. Dem wird von Allen zugestimmt. TOP 12:  Verschiedenes Christine Meier bittet darum, den Termin für eine Tagesfahrt am 17. Juni zu verschieben. An diesem Tag findet das Königsschießen statt. Dem wird zugestimmt. Sandro Schirmer hat festgestellt, dass in der Homepage nicht die aktuelle Satzung veröffentlicht ist. Das wird überprüft. Nach dem offiziellen Ende der Versammlung gab es einen Imbiss mit Getränken und Wurstplatte.